lokschuppen

simmern

 

Machbarkeitsstudie für die Revitalisierung eines Lokschuppens in Simmern, unter Einbeziehung multifunktionaler Nutzungen eines im Jahr 1889 gebauten Lokschuppen, bezugnehmend auf die weitgespannte  stützenfreie Stahldachkonstruktion und bogenförmigen Lastabtragungswänden. Durch die begünstigte Infrastrukturlage unmittelbar an der 4-spurig ausgebauten B50 wurden für nachfolgende Nutzungsvarianten Vorschläge entwickelt:

  • Musikveranstaltungen
  • Theaterdarbietungen
  • regionale Messen/ Ausstellungen
  • vielfältige Sportveranstaltungsnutzungen
  • Public Viewing
  • Kino/ Festivals
  • örtliche Verbands- und Vereinsversammlungen
  • Firmenpräsentationen
  • Motel mit Gastronomie